OVG Berlin-Brandenburg zu den Anforderungen an die Festlegung von Konzentrationszonen für die Windenergienutzung als Ziele der Raumordnung

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg erklärte am 14.9.2010 einen Sachlichen Teilplan „Windenergienutzung“ für unwirksam (OVG Berlin-Brandenburg, Urt. vom 14.9.2010 - OVG 2 A 4.10). Der Sachliche Teilplan bestimmte "Eignungsgebiete für die Windenergienutzung" in der Region Havelland-Fläming. Außerhalb der ausgewiesenen Eignungsgebiete war die Errichtung raumbedeutsamer Windenergieanlagen in der Regel ausgeschlossen. Das Oberverwaltungsgericht stellte fest, dass der Teilplan an beachtlichen Abwägungsmängeln leide ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK