Ehefrau von Anführer der Sauerlandgruppe verurteilt

Im Prozess vor dem Kammergericht Berlin gegen die Frau des Anführers der „Sauerlandgruppe“ hat die Bundesanwaltschaft auf 2 Jahre und sechs Monate Freiheitsstrafe plädiert. Nach Ansicht der Bundesanwaltschaft habe die 29-jährige eine radikal-islamistische Einstellung und sei eine fanatische Kämpferin gewesen. Danach habe sich der Anklagevorwurf der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland bestätigt.

Die Vert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK