Schadenersatz wegen ausbleibender Wirkung eines Deos auf Frauen?

Allzu wörtlich genommen hat offensichtlich ein 30jähriger Käufer bekannter Körperpflegeprodukte die Werbeversprechungen aus dem Fernsehen. Durchschnittlich aussehende Männer sprühen sich in den Clips ein Deo unter die Achseln oder duschen mit einem bestimmten Gel und werden danach von Horden überdurchschnittlich gutaussehender Frauen verfolgt. Jahrelang hatte der 30jährige genau diese Deos und Duschgels aus der Werbung verwendet, ohne dass sich der in der Werbung versproche Erfolg einstellte. Nicht eine Frau rannte ihm hinterher, geschweige denn, dass ihn eine kennen lernen wollte. Nun reichte es dem Mann und er reichte Klage beim Landgericht Humbug gegen den Hersteller der Körperpflegeprodukte ein.

Er verlangt 30 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK