OVG Münster: Pflegekind bekommt auf Antrag des Jugendamtes den Namen seiner Pflegeeltern

Der Junge war 10 Jahre alt und lebte seit acht Jahren bei einer Pflegefamilie. Der nichtehelichen Mutter war das Sorgerecht entzogen und auf das Jugendamt übertragen worden. Das Jugendamt beantragte nun, den Familiennamen des Jungen zu ändern und ihm den Namen seiner Pflegeeltern zu geben. Nach § 3 I NÄG ist das möglich, wenn ein wichtiger Grund die Änderung rechtfertigt. Das OVG Münster stellte mit Entscheidung vom 31.08.2010, Az. 16 A 3226/08 = FamRZ 2011, 487 fest, dass im vorliegenden Fall die Voraussetzungen vorlagen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK