Will mich das Gericht veräppeln ?

Folgender Sachverhalt trieb mich heute zur regelrechten Weissglut: Mandant ist seit mehr als drei Monaten in Haft. Strafhaft. Parallel hierzu läuft ein Ermittlungsverfahren. Anklage, Eröffnung des Hauptverfahrens. Ich beantrage nach § 140 Abs. 1 Nr. 4 StPO meine Beiordnung zum Offizialverteidiger. Immerhin steht mir eine gesetzliche Vorschrift zur Seite; sprich ein nicht diskutierbarer Beiordnungsgrund. Der Antrag liegt dem Gericht vor und ich erwarte eigentlich einen Beiordnungsbeschluss. Aber was macht das Gericht ? Es stellt nach § 154 Abs. 2 StPO ein ohne zuvor über den Beiordnungsantrag entschieden zu haben ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK