Ronellenfitsch: Vorsicht bei der nPA-Nutzung

Wie WeltOnline berichtet, mahnte der hessische Datenschutzbeauftragte Michael Ronellenfitsch im Rahmen der Präsentation seines Tätigkeitsberichts für das vergangene Jahr am gestrigen Dienstag zur Vorsicht bei der Nutzung des seit fünf Monaten erhältlichen neuen Personalausweises (nPA). Bürger, die diesen zur Tätigung von Geschäften im Internet nutzen wollen, sollten darauf achten, zur elektronischen Identifizierung ausschließlich Kartenlesegeräte mit PIN-Tastatur zu verwenden; andere Geräte seien nicht sicher genug ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK