Jetzt hat es die Kanzlei erwischt – (Falsche) Abmahnung erhalten durch „RA Kaltbrenner“

Jetzt hat es die Kanzlei erwischt – wie sind wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung abgemahnt worden. Und angezeigt haben will man uns auch gleich. Auch eine Hausdurchsuchung müßten wir jetzt befürchten. Dabei ist die Abmahnung derart schlecht gemacht, daß hoffentlich niemand darauf hereinfällt:

Die Abmahnung wurde per E-Mail versendet Die E-Mail enthält keine personalisierte Anrede sondern beginnt schlicht mit „Guten Tag“ Die Abmahnung benennt ein angebliches Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Stuttgart aus dem Jahr 2004 (!) Ein Datum der behaupteten Urheberrechtsverletzung wird gar nicht angegeben Nicht einmal das angebliche Musikwerk, das heruntergeladen worden sein soll, wird genannt. Es wird der „Download“ abgemahnt, wohingegen Abmahnungen sich sonst auf den Upload beziehen, der bei Tauschbörsen regelmäßig mit dem Download verbunden ist ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK