Top Level Domain .XXX schon am Ende?

Nachdem die „Internet Corporation for Assigned Names and Numbers” kurz ICANN der Vergabe der Top Level Domain „.xxx“ für Internetseiten mit pornografischen Inhalten grünes Licht erteilt hat, wird nunmehr verstärkt davon ausgegangen, dass viele Regierungen diese Seiten gezielt sperren werden. Bei einer Top Level Domain handelt es sich um die Endung der Webadresse einschließlich des Punktes. Prominente Top Level Domains sind z.B.: „.de“ oder „.com“.

Der Nachteil, der sich für Internetseitenbetreiber mit entsprechenden Inhalten ergeben kann, ist offensichtlich und klar:

Dass die Einrichtung von Netzsperren für eine gesamte Top Level Domain wesentlich leichter einzurichten sind, als die für Second Level Domains liegt auf der Hand ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK