Causa Kachelmann: Essen Hass Schwarzers Seele auf? - Erlebt sie das Erscheinen "ihres" Kachelmann-Buches noch? - AS mit neuer Haarpracht durch "juristisches Haarspalterei" Höckers?

Die große Entschleierung/Apokalypse/Enthüllung: Endlich! Alice Schwarzer macht sich ganz nackig. - Und trägt ihr von Höckers Haarspaltereien fülliges Haar auch offen. Nun hat er bei einer wenigstens sein Eheversprechen erfüllt, jetzt ist es für Aschwa auch wieder nicht richtig! Jetzt urteilt sie über die Frau, die sie nicht (eigentlich niemand, nicht mal BILD - hier der Paparazzi http://twitpic.com/4edxh2, hier die "Recherche" http://www.bild.de/news/inland/joerg-kachelmann/neue-frau-kachelmann-studiert-psychologie-17133334.bild.html) kennt. Man fragt sich immer und immer wieder, was da wohl in der Jugend von Frau Schwarzer passiert ist. Ja, frau kann sich ja ärgern, dass einem ein fettes Geschäft durch die Lappen gegangen ist, bei dem frau sich auf Kosten eines vermeintlichen Opfers die Taschen habe füllen wollen. Aber so? Gut, gegen Schwarzertum ist ja nichts zu sagen, aber bei Schwarzerismus kann und muss die Chefin nun einmal selbst ran, da traut sich wohl nicht mal BILD. Sowas, solch Geschichtsklitterung findet frau und man dann doch nur auf ihrem eigene Blog. Aha, das Buch soll doch noch erscheinen. Aha, es sei von ANFANG an "geplant" gewesen, das Buch NACH dem Urteil zu veröffentlichen. Wieso dann der erste angekündigte Veröffentlichungstermin VOR dem ersten angekündigten Urteilstermin? Wie dem auch sei. Wenn Frau Schwarzer es ehrlich meint, so ganz ehrlich (Auch sie kennt ja unterscheidliche Abstufungen und Arten der Wahrheit - nur mal so als Stichphrase "Ich habe abgetrieben. Ich habe nicht angetrieben ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK