BGH zu den Anwaltskosten bei presserechtlichen Verfahren

Wenn im Rahmen einer presserechtlichen Auseinandersetzung ein Rechtsanwalt sowohl gegen einen im Internet, wie auch in der Print Ausgabe veröffentlichen Beitrag vorgeht, handelt es sich nur um eine Tätigkeit und der Anwalt kann nicht für zwei Fälle abrechnen. Die ist, wie der BGH jetzt entschieden hat, ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK