Beginn einer der größten Kapitalanlagebetrugsfälle der deutschen Wirtschaftsgeschichte

Dem mutmaßlichen Anlagebetrüger Helmut K. soll der Prozess vor dem Landgericht Würzburg gemacht werden. Laut der 152 Seiten langen Anklageschrift wird K. Betrug in 35 Fällen, Urkundenfälschung in 86 Fällen und Steuerhinterziehung in 5 Fällen zur Last gelegt. Es handelt sich dabei wahrscheinlich um einen der größten Kapitalanlagebetrugsfälle der deuts ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK