Teilgeständnis im Fluterschen-Prozess doch nicht widerrufen

Im Fluterschen-Prozess steht der Angeklagte nun doch zu seinem Teilgeständnis. Im Gespräch mit einem psychologischen Gutachter hatte er das Teilgeständnis zunächst widerrufen. Der Gutachter bescheinigte dem Angeklagten nun eine destruktive Persönlichkeit, durchgängig antisoziales Verha ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK