Die Datenwoche im Datenschutz (KW12 2011)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Drogenfunde, Enquete, RFID, Privacy Bill of Rights, völlige Unabhängigkeit, Hessen, Facebook-Like-Button, Post-Privacy, Prividor).

Samstag, 19. März 2011

Bremen. Nach den jüngsten Drogenfunden in Haaren von Kindern muss sich das Sozialressort gegen heftige Angriffe von Ärzten und aus der CDU verteidigen. Bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) heißt es: “Ärzte warnen schon seit Jahren.” Mehr…

***

Sonntag, 20. März 2011

Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft. Welchen Einfluss hat das Internet auf Politik und Gesellschaft? Die Entstehung des Internets und seine Weiterentwicklung hat viele neue Rechtsfragen aufgeworfen. Die meisten Fragen hängen mit dem Schutz der privaten Daten zusammen. Wie schützt man seine Kinder vor Gewalttätern, sich selbst vor Betrügern und sein geistiges Eigentum vor Plagiatoren – all diese Fragen konnten immer noch nicht zufriedenstellend beantwortet werden. Mehr…

***

Montag, 21. März 2011

Der Bundesrat fordert die Bundesregierung auf, den Datenschutz bei der Verwendung von RFID-Funkchips zu stärken. RFID-Chips ermöglichen eine kontaktlose Identifikation von Gegenständen. Es handle sich um eine „Zukunftstechnologie mit großem Potenzial für Wirtschaft und Konsumenten“, berge durch die unbemerkbare Auslesbarkeit aber auch Risiken für den Datenschutz, heißt es in der Resolution, die von Rheinland-Pfalz eingebracht und von Berlin unterstützt wurde. Mehr…

***

Dienstag, 22. März 2011

Am 23. März wird der US-Kongress den von der Obama-Regierung vorgelegten Gesetzesentwurf zum Datenschutz – die sogenannte “Privacy Bill of Rights” – voraussichtlich verabschieden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK