Hübsch, aber kompliziert: Hier kommt KARLA!

Die Neigung der Bundesnetzagentur (BNetzA), ihren Beschlüssen niedliche Mädchennamen zu verleihen, scheint nicht zu bremsen: Nach „GABi“ und „GeLi“ hat die BNetzA am 24.2.2011 ihre lange angekündigte Festlegung in Sachen Kapazitätsregelungen und Auktionsverfahren im Gassektor (Az.: BK7-10-001) erlassen. Abkürzung: KARLA.

Inhaltlich kann von niedlich allerdings keine Rede sein: Mit großem Aufwand hat die BNetzA hier detaillierte Regelungen geschaffen, mit Hilfe derer Kapazitätsengpässe durch Überbuchung von vornherein vermieden werden sollen. Eine kaum überschaubare Zahl neuer Detailregelungen soll den Gasnetzzugang auf Fernleitungsebene künftig „vereinfachen“.

Die Festlegung richtet sich an die zwölf Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) und betrifft ausschließlich Buchungen an Grenz- oder Marktgebietskopplungspunkten – laut Angaben der BNetzA rund 150 Punkte im Fernleitungsnetz.

Neu – und auch für die nachgelagerten Netzebenen von Bedeutung – ist insbesondere der in Anlage 1 zur KARLA enthaltene Standardkapazitätsvertrag. Dieser regelt entsprechend den Vorgaben der KARLA

die Bündelung von Ein- und Ausspeisekapazitäten bezogen auf feste und unterbrechbare Kapazitäten an so genannten gebündelten Buchungspunkten (Zusammenfassung Marktgebiets- und Grenzkopplungspunkte pro Flussrichtung), die Nutzung der gebündelt buchbaren Kapazitäten, standardisierte Kapazitätsprodukte, ein Rückgaberecht für gebuchte, aber von Transportkunden nicht genutzte Kapazitäten an den FNB, Einschränkungen der Renominierungsrechte.

Die erstmalige Nominierung muss nach KARLA weiterhin bis 14.00Uhr des Vortages geschehen. Die Renominierung kann künftig grundsätzlich nur in Höhe von mindestens 10 % und maximal 90 % der an dem Buchungspunkt gebuchten Kapazität vorgenommen werden. Nicht benötigte Kapazitäten können bis 14.00 Uhr des Vortages zurückgegeben werden. Die Datenbereitstellung durch Ausspeisenetzbetreiber wird durch KARLA nicht verändert.

Zum 1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK