LG Münster: Kunde hat eigenen Anspruch gegen Mobilfunkunternehmen bei fehlender vorvertraglicher Aufklärung

Klärt ein Mobilfunkunternehmen seinen Kunden nicht ausreichend über die erheblichen Kosten-Gefahren einer Internet- und WAP-Nutzung auf, so hat sie keinen Anspruch auf Zahlung der angefallenen Entgelte (LG Münster, Urt. v. 18.01.2011 - Az.: 6 S 93/10).

Der Beklagte schloss bei der Klägerin, einem Mobilfunkunternehmen, einen Vertrag für die Nutzung eines Smartphones inklusive eines Routenplaners. Da der Beklagte noch keine Erfahrung mit internetfähigen Handys hatte, wählte auf Anraten des Verkäufers eine volumenabhängige Abrechnung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK