Gewinnspielmafia: Herausgeber von in cold calls beworbenen Tankgutscheinen haftet mit

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass sich ein Gutscheinherausgeber bei Missbrauch seines Gutscheins durch unerbetene Telefonwerbung unter Bewerbung eines dubiosen Gewinnspieldienstes unter Bewerbung auch der Zugabe des Tankgutscheins nicht einfach darauf berufen kann, er wisse nicht, wer für den Missbrauch verantwortlich sei.

Zugrunde lag der Auseinandersetzung ein unerbetener Telefonanruf eines angeblichen Herrn Groß von "Premium Direkt", in dem für die Teilnahme an einem Gewinnspiel geworben wurde und ein Tankgutschein versprochen wurde. Unerbeten, identitätsverschleiert, unterdrückte Rufnummer. Klassische Gewinnspielmafia!

Auf die Vorgabe von Scheininteresse zur Ermittlung der Verantwortlichen ging dann ein Schreiben ein, das mit "PREMIUM DIREKT MEDIENSERVICE" überschrieben war und von einer Post- und Vertriebsservice GmbH, Eduard Bodem Gasse 9, A 6020 Innsbruck Austria" stammte. Selbstverständlich nach eigener Angabe ein reiner Dienstleister - für eine angeblich in Panama ansässige Bluewave Riverside Corporation. In dem Schreiben wurde auf die Webseite premium-direkt.com verwiesen. Darin angegeben war dann weiterhin ein Gutscheincode des Portals www.rabattwelten.de der Vorteilswelten Service GmbH.

Die Vorteilswelten Service GmbH verweist auf ihrem Portal www.rabattwelten.de als Kontakt auf eine "Kundenhotline" mit 0900er Rufnummer. Nun ja, mag jeder selbst entscheiden, was von so einem "Kunden"kontaktangebot zu halten ist.

Weitaus interessanter aber ist, dass Geschäftsführer Sandro Sander zusammen mit dem ebenfalls nicht völlig unbekannten Jürgen Albert Hewing Mitgesellschafter der MediaCall Service GmbH, An der Ziegelei 12, 45721 Haltern am See war oder ist, einem Unternehmen, das Callcenterdienstleistungen einschließlich der allseits beliebten predictive dialer anbietet und nicht eben die allerbeste Presse hat. So berichtete beispielsweise die Halterner Zeitu...

Zum vollständigen Artikel
Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
About the post:
Veröffentlicht im Blog spam-abwehren.de.
84 Leser.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK