AG Verden: Namensnennung in Internetforen unzulässig

Das Amtsgericht Verden (Aller) hatte im Verfahren 2 C 57/10 (II) unter anderem darüber zu befinden, ob und inwieweit eine natürliche Person die Nennung seines Namens in einem Internetforum zu dulden hat oder nicht. Hintergrund war in diesem Fall, dass der Kläger ein Programm zum Download angeboten hatte, welches nach Auffassung einiger Internetnutzer nicht dem Original Programm entsprach und angeblich Schadsoftware beinhaltete. Die Nutzer haben sodann auf einer Meinungsforenplattform ihrem Ärger Luft gemacht und den ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK