Zum "Verblassen" der Examensnoten nach dem Berufseinstieg ...

... gibt es bekanntlich sehr unterschiedliche Ansichten: während die Einen sagen, auch bei den notengläubigen Juristen seien die Noten lediglich für den Berufseinstieg von Bedeutung, beharren die Anderen darauf, dass einem Juristen der Notenstempel bis ans Sterbebett anhafte. Passend hierzu schreibt die LTO zur Bundesrichterwahl:
Im Anschluss werden die Kandidaten genau unter die Lupe ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK