US-Sammelklagen – wehret den Anfängen!

Die US-amerikanische Sammelklage bietet den Parteien einen starken wirtschaftlichen Anreiz, um selbst dann vor Gericht zu ziehen, wenn der materiellrechtliche Anspruch auf schwachen Füssen steht. Hierfür verantwortlich sind gleich mehrere Faktoren, vor allem die Möglichkeit, über den eigentlichen Schaden hinaus Geldstrafen zu verhängen („punitive damages“), eine durch nichts eingeschränkte Klagebefugnis (so gut wie jedermann kann im Namen einer repräsentativen Gruppe von Geschädigten Klage erheben), die Zah ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK