Rückblick, die 11. Woche 2011

An dieser Stelle wird über das Treiben von Medienanwälten berichtet. Immer im Fernsehen präsent, erwecken sie den Eindruck, alles zu können. Der Autor, selbst Rechtsanwalt, ertappte jedoch einen dieser “Profis” mit lückenhaften Kenntnissen im Verkehrsrecht. Wird ein Radfahrer nassgemacht, haftet eben nicht nur der Fahrer, sondern eben auch der Halter und die Versicherung, so die gegensätzliche Meinung des Autors zum Medienstar. Es ist eben nicht alles richtig, was im Fernsehen gesendet wird.

Wie hier berichtet wird, ist damit zu rechnen, dass begrenzt gültige Fahrerlaubnisse eingeführt werden. Wie beim Pass und Personalausweis wird man dann wohl aller paar Jahre sich einen neuen Lappen ausstellen lassen dürfen. Die Behörden wissen schon, wie sie an zusätzliche Einnahmen gelangen. Vielleicht fordern sie dann auch zusätzliche Tests, z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK