Vermittlerhaftung: Falsche Berechnungen führen zu Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat zu Gunsten von Kapitalanlegern entscheiden, dass Vermittler ihnen von den Initiatoren überlassene Unterlagen zur Berechnung der Wertentwicklung auf Plausibilität prüfen müssen. Tun sie dies nicht, so haften sie auf Schadensersatz. Das Urteil hat weitreichende Folgen. Es gehört zum Standardrepertoire eines jeden Anbieters von steueroptimierten Anlageprodukten, dass der Vertrieb mit Unterlagen ausgestattet wird, anhand derer sich die prognostizierte Wertentwicklung des Produktes in Zahlen darstellen und berechnen lässt. Diese Berechnungen dürften zu den wichtigsten verkaufsfördernden Anlegerinformationen zählen. Aus diesem Grunde müssen die Berechnungen auch schlüssig sein. In dem hier entschiedenen Fall hatte der Vermittler mit Berechnungen gearbeitet, die den vollen Beteiligungsbetrag zu Grunde legten. Hierbei wurde aber übersehen, dass ca. 25 % der Beteiligungssumme für �weiche Kosten� (Kosten für Eigenkapitalbeschaffung, Treuhand- und Steuerberatungsgebühren, etc.) aufzuwenden waren. Für die eigentliche Investition (hier: Immobilie) standen nur rd. 75 % zur Verfügung. Allein dieser Anteil kann somit an einer Wertentwicklung teilnehmen! Die �weichen Kosten� haben auf die Rentabilität der Beteiligung keinen nachhaltigen Einfluss. Dann aber � so der BGH � hätte als Ausgangswert für die Wertberechnung nur der um die �weichen Kosten� bereinigte Investitionsanteil zu Grunde gelegt werden dürften. Andernfalls ist die Berechnung unschlüssig und daher falsch. Im konkreten Fall führt er hierzu aus:�Auch der weitere Einwand der Revision, selbst wenn man den Berechnungen der Wertentwicklung der Beteiligung nur den Immobilienwert zugrunde lege, sei gleichwohl nicht ersichtlich, warum das Berechnungsbeispiel erkennbar unrichtig sein solle und daher einer Plausibilitätsprüfung nicht standhielte, geht fehl ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK