Die „bösen“ Angeklagten

Es ist immer wieder interessant, auswärts zu verteidigen. In einer Bußgeldsache, in der für den Mandanten immerhin nicht „nur“ ein Fahrverbot, sondern gleich die gesamte Fahrerlaubnis auf dem Spiel stand, da der Mandant im Vorfeld eifrig „Punkte in Flensburg“ gesammelt hatte, durfte ich heute mit dem Mandanten im Schlepptau ein auswärtiges Amtsgericht aufsuchen.

Die Verhandlung begann bereits mit einer interessanten Belehrung durch den Richter:

„Herr X, als Betroffener im Bußgeldverfahren haben Sie ebenso wie böse Angeklagte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK