E10 – Autofahrer stellt Strafanzeige wegen Betrugs gegen Mineralölgesellschafen

Das berichtete am 14.03.2010 die Wetzlarar Neue Zeitung mit dem Titel: “Allein gegen die Ölmafia”

Der Autofahrer aus Wetzlar beklagt sich, dass er mit seinem 14 Jahre alten Fiat Brava kein E10 tanken kann, weil der PKW den Biosprit nicht vertrage.

Seine Argumentation, dass der neue Sprit “ökologischer Schwachsinn” sei, da zu dessen Herstellung Rohstoffe verschwendet und ganze Wälder abgeholzt würden, ist ja in der Bevölkerung nicht unbekannt.

Die Anzeige richte sich jedoch gegen die Preispolitik der Konzerne.

Nach der Meinung des Anzeigenerstatters sei diesem aufgefallen, “dass die Preise für den herkömmlichen Kraftstoff Super E5 künstlich hochgehalten würden, um den Absatz von E10 zu beschleunigen und forcieren” ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK