Hartz IV-Empänger dürfen nicht zocken? Umwelt-, Finanz-, und Wirtschaftsminister schon, oder wie? - Schwarze Schwäne im Schwarmflug.... Kachelmann, AKW, ....

Zuerst kommt das Fressen und dann die Doppelmoral!?!? - Das haben wir ja jetzt verstanden, dass Hartz-IV-Empänger nicht mit ihren Staatsgeldern zocken dürfen. Stellt sich die Anschlußfrage, ob sie dann nicht auch KEINEN ATOMSTROM beziehen dürfen .... (BTW: Unhatsam ist auch, dass sich ausgerechnet die CDU/CSU, allen voran die Pastorentcohter ANGELa Maerkel, sich jetzt für die NACHprüfung der bereits bewilligten Längerbetreibung von AKW einsetzt, aber andererseits vor rund 25 Jahren mit einer Verfassunsgbeschwerde gegen die Verletzung des ART. 15 GG Obergrenze Investitionen) wandte, weil die staatliche Kreditaufnahme doch Generationen belaste... Köstlich? Köstlich! - Wurden eigentlich die Spekulationsmöglichkeiten der Banken, die vor ein paar Jahren zur Finanzkrise führten, die "uns" (Griechenland, Spanien, Portugal, Irland ...) noch heute belasten, eingeschränkt? Wirklich? Sollten nicht auch Teile der STA Mannheim dieses Buch mal gelesen haben? Sind sie nicht auch - wenn sie sich gegenüber ehrlich sind - ganz tief im Herzen Zocker (gewesen), als sie mit den Leben von Jörg Kachelmann und Claudia D.ingens (siehe auch vroheriger Blogbeitrga zum Bösen in uns... allen) zu zocken begannen..... ??????? Klar, dass arme Hartzer "unser" Geld verzocken, DAS geht natürlich nicht. Wenn Führungskräfte in Wirtschaft und Verwaltung unser Leben und unsere Steuergelder verzocken, geht das natürlich urteilslos in Ordnung. Wo kein Kläger, da keine Richter - bis zum jüngsten Tag.... Gott würfelt nicht! Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK