HDI hat keinen Bearbeitungsrückstau

Wer vor hat, sich unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickeln zu lassen, sollte darauf achten, dass der Verursacher bei der HDI versichert ist. Dort gibt es derzeit definitiv keinen der berühmten Bearbeitungsrückstaus.

Aktuelle Fallstudie: Eine Woche nach dem Einreichen der Schadenunterlagen folgte die erste Zahlung an den Gutachter. Ein Hinweis des Verkehrsanwalts, man könne dem Mandanten ebenfalls bereits die Wertminderung auszahlen, führte zwei Tage später zum Eingang eines Briefchens, mit welchem diese Zahlung bestätigt wurde. Gut ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK