Neurath-Renaissance

In unserem Buch haben wir Versuche zu einer Konventionalisierung »juristischer Zeichnungen« beschrieben (S. 148-158) und beklagt, dass sich noch keine brauchbare Lösung abzeichnet. Otto Neurath (1882-1945) haben wir nur kurz erwähnt (S. 57 u. 157). Vielleicht zu kurz, denn von Neurath kann man für die Rechtsvisualisierung wohl noch mehr lernen. Er hat wie kein anderer eine Bildnotation mit gleichbleibenden Grundsymbolen und festen Kombinationsregeln entwickelt, die sich dem Betrachter schnell und leicht erschließen. Wer mit Neurath nicht vertraut ist, findet einige Abbildungen im Internet bei Frank Hartmann/Erwin K. Bauer, Bildersprache ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK