BGH: Minderjähriger haftet für Link auf Seite mit urheberrechtswidrigem Inhalt

Wenn ich den Fall richtig verstehe, hat ein Minderjähriger eine Webseite "www.bb..." betrieben. Auf dieser Webseite war ein Link auf eine andere Webseite "www.b....", auf der ein Lied zum Herunterladen angeboten wurde. Auf die Webseite "www.b...." hatte der Minderjährige wohl keine Einwirkungsmöglichkeiten, wohl aber auf die Webseite "www.bb....". Die Urheber des Liedes verklagten den Minderjährigen auf Unterlassung sowie auf Zahlung von Schadensersatz von 7.000,- Euro und Abmahnkosten von 2.015,38 Euro und bekamen in der Berufungsinstanz Recht. Der Minderjährige möchte sich gegen dieses Urteil wehren, der Bundesgerichtshof gibt dem "keine hinreichende Aussicht auf Erfolg". Es gibt zunächst Ausführungen zur rechtsgeschäftlichen und zur deliktischen Haftung Minderjähriger ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK