juristischer Aschermittwoch

Der Tag fing heute mal mit einem Raub an. Zwei Angeklagte und das Opfer - nach Aktenlage ein starker Alkoholiker - aus ca. 800 KM Entfernung kam natürlich nicht. Der Richter hatte Einsicht und meinte, er sei ja selbst schuld auf den Aschermittwoch zu terminieren. Da hätte er noch nie Glück gehabt. Als der Richter dann noch erzählte, dass er dem "Alkoholiker - Zeugen" Fahrkarten und Geld für eine Übernachtung geschickt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK