Branchenbuchmasche mal wieder - mit neuem Anwalt (Teil 2)

Es dreht sich weiter, das Anwaltskarussell. Die GWE-Wirtschaftsinformations GmbH, Betreiberin des Internetportals "gewerbeauskunft-zentrale.de" meldet sich mal wieder. Diesmal schreibt den Brief die Rechtsanwaltskanzlei Burkhard Joepchen aus Köln. Und mahnt vermeintlich offene Forderungen in Höhe von 664,01 Euro an. Nach Rechtsanwalt Andreas Schwering, Rechtsanwalt Björn Nordmann und dem kurzen Zwischenspiel der Rechtsanwältin Funda Yildiz tritt nun ein weiterer Kollege für die Firma auf, deren Geschäft darin besteht, teure Online-Branchenbucheinträge an zumeist kleine Gewerbetreibende zu verkaufen. An Drohungen ist auch dieses Schreiben nicht arm.
"Nach rechtskräftiger Titulierung der Forderung wird ein Gerichtsvollzieher mit der zwangsweisen Eintreibung beauftragt. Bedenken Sie mögliche negative Auswirkungen auf Ihre Kreditwürdigkeit bei etwaigen negativen Auskünften bei Wirtschaftsauskunfteien oder bei der SCHUFA ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK