Rhein-Neckar-Immobilienfonds: Anlagevermittler wegen fehlerhafter Modellrechnung...

Mathias Nittel Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Tel.: 06221-915770 Als sichere und rentable Geldanlage wurde einem Ehepaar eine Beteiligung an dem Rhein-Neckar Immobilienfonds Nr. 5 angeboten. Anhand einer Modellrechnung sagte ihnen der Anlagevermittler kräftige Wertsteigerungen voraus. Was er übersehen hatte: Bei der Berechnung der Wertsteigerung waren die gesamten Aufwendungen der Anleger für den Fondsanteil in Höhe von 75.000 DM zu Grunde gelegt worden. Dass rund 20 % der Summe, mit der sich ein Anleger an dem Fonds beteiligten nicht für den Ankauf der Immobilien, sondern für sonstige Dienstleistungen verwandt wurde und daher nicht an einer Wertsteigerung teilnehmen können, hatte der Vermittler schlicht übersehen. Dies wurde ihm nun zum Verhängnis ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK