Von Angesicht zu Angesicht

lassen sich viele Probleme einfacher lösen als per Telefon oder Brief. Deswegen empfehle ich allen, die beim Mikrozensus Probleme haben, den Interviewer nicht wegzuschicken, sondern alles mit ihm von Angesicht zu Angesicht zu klären.

Bei manchen Kunden bin ich aber sehr froh, sie nicht persönlich kennenlernen zu müssen. Aus einem Polizeibericht – ein Drama in drei Akte:

Nachdem wir xxx mehrfach nicht angetroffen hatten, eröffneten wir ihm telefonisch den Inhalt des “Haftbefehls”. Er äußerte sich “Dann müsst ihr mich holen kommen – und diesmal reichen keine 15 Mann”. Auch über den Ortsvorsteher war es nicht möglich, auf ihn einzuwirken. In der Vergangenheit wurde ein Durchsuchungsbefehl vollstreckt ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK