Lang ist’s her, das Staatsexamen

Es ist schon so lange her, mein zweites Staatsexamen. Die Klausuren habe ich im Herbst 2006 geschrieben, aber noch immer zählen die Blogeinträge mit meinen Klausurberichten zu den am häufigsten abgerufen Artikeln. In diesen Tagen läuft gerade wieder ein Examensdurchgang in Hessen, der heute in die zweite Runde geht, und natürlich drücke ich allen Referendarinnen und Referendaren beide Daumen!

In diesem Durchgang gibt es wohl eine gewisse Ähnlichkeit zu meinen alten Klausurbeschreibungen, weshalb mich in der letzten Woche eine freundliche Referendarin kontaktierte und nach Details zu meinen damals geschriebenen Klausuren fragte. Dazu konnte ich allerdings nur wenig sagen, denn ich habe nach viereinhalb Jahren den Inhalt der Aufgaben und meiner Lösungen größtenteils vergessen.Das sehr freundliche Telefonat war allerdings der Anlass, erstmals nach der Examenszeit wieder meine alten Blogartikel zu lesen.

Ich warne nach wie vor davor, meine Beschreibungen der damaligen Aufgaben und Lösungen allzu ernst zu nehmen. Zunächst handelt es sich um alte Aufgaben. Die Klausursituation kann heute eine ganz andere sein, und die Probleme sind auch bei ähnlichen Aufgabenstellungen niemals völlig identisch. Landrichter Kaiser aus Lübeck, bei dem ich einige Examensseminare besucht hatte, nannte das einmal das Carpaccio-Gazpacho-Problem: es klingt ähnlich, schmeckt aber ganz anders ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK