In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser,

das Format “Blog” unterscheidet sich von anderen gerade auch durch den unmittelbaren Bezug zu den Autoren (Bloggern), weshalb heute einige persönliche Worte angebracht sind.

Vor rund 3 1/2 Jahren startete ich den Vergabeblog als privates Ein-Mann-Projekt. Heute ist es die mit Abstand meist gelesene Informationsquelle zum öffentlichen Auftragswesen, an der über ein Dutzend Autoren mitwirken. Meine Tätigkeit als Bereichsleiter Vergaberecht beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) war dabei sicherlich hilfreich, auch, wenn der Vergabeblog keinen speziellen ITK-Bezug hat.

Nach nunmehr fast 5 Jahren beim Verband ist es an der Zeit für neue Herausforderungen. Ab März wechsele ich daher als Leiter der Online-Redaktion und für Social Media zum Verlag C. H. Beck nach München. Den Vergabeblog werde ich weiterhin herausgeben. Weiterhin unabhängig (!), aktuell und kritisch. Und vielleicht ja sogar noch ein bisschen umfangreicher.

Anlass genug, all jenen “Danke” zu sagen, die bislang mit mir gearbeitet haben, in den Arbeitskreisen des BITKOM, des BDI und den zahllosen Projekten der vergangenen Jahre, wobei keine Aufzählung vollständig sein kann: Allen voran Dr. Bernhard Rohleder (Hauptgeschäftsführer des BITKOM), Dr. Pablo Mentzinis, Thomas Mosch und Dr. Axel Garbers (alle BITKOM), dem Vorstand des BITKOM Arbeitskreises Öffentliche Aufträge Guido Hanswille (T-Systems), Dr. Axel Kessler (Siemens), Dr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK