IRIS2011: Distributive Multimedia and Multisensory Legal Machines

Vytautas Čyras befasst sich in seinem in englischer Sprache gehaltenen Vortrag mit "Legal Machines", Maschinen, die Rechtsakte bewirken. Auf den ersten Blick erscheint es unmöglich, dass eine Maschine einen Rechtsakt bewirkt - doch Čyras liefert gleich ein bekanntes Beispiel: die Verkehrsampel, die regelnd n den Straßenverkehr eingreift. Ein weiteres Beispiel aus dem zivilrechtlichen Bereich sind Verkaufsautomaten, über die ein Vertragsschluss stattfindet. Bei der Betrachtung von menschlichen Handlungen müsse unterschieden werden zwischen faktischen Handlungen (raw facts), wie z.B. dem Einwerfen von Geld in eine Spardose, und Handlungen, die eine Rechtsfolge bewirken, z.B. dem Einwerfen von Geld in einen Verkaufsautomaten oder dem Handheben eines den Verkehr regelnden Polizisten auf einer Straßenkreuzung. Die Verkehrsampel liefere auch ein gutes Beispiel für eine Multisensorische "Legal Maschine", denn sie spreche verschiedene Sinne des Adressaten an ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK