Das Fernglas im Datenschutzrecht

Seit dieser Woche wird in Berlin das geplante Gesetz zum Arbeitnehmerdatenschutz diskutiert. Dies gibt mir den Anlaß, zur Sicherung meiner Ideen ein Forschungsprojekt schon jetzt sicherheitshalber anzukündigen: eine Veröffentlichung über das Fernglas im Datenschutzrecht.

Hintergrund ist ein geplanter Passus im neuen BDSG. §32e IV Nr.3 BDSG n.F. schließt optische Überwachungsmaßnahmen durch den Arbeitgeber und nimmt davon Fotoapparate und Ferngläser aus. Wir werden also bald den Rechtsbegriff des Fernglases im Datenschutzrecht haben.

Nun gut, hier mein Buchprojekt: Ich werde erst den Begriff des Fernglases zu definieren suchen und mich darüber mokieren, daß der Gesetzgeber keine Legaldefinition von "Fernglas" ins Gesetz aufgenommen hat ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK