Nacheheliches mit Auswirkungen auf die Ehezeit

Zur Zeit sind die Familiengerichte (speziell in den neuen Bundesländern) fleißig dabei, die nach § 2 VAÜG ausgesetzten Versorgungsausgleichsverfahren gemäß § 50 VersAusglG wiederaufzunehmen und einer abschließenden Entscheidung zuzuführen. Die Anzahl dieser Verfahren dürfte insgesamt in die Hunderttausende gehen. Fünf Jahre Zeit hat der Gesetzgeber den Gerichten insoweit zugebilligt.

Neben zahlreichen anderen Problemen ist nun dieses in den Blickpunkt getreten:

Die Ehezeit endete am 30.06.2008. Die Deutsche Rentenversicherung verlangt nun Aufklärung der rentenversicherungrechtlich relevanten Zeiten über die Ehezeit hinaus bis zum 31.12 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK