Überwachung Total! FBI und andere Hysteriker wollen Zugriff auf Facebook, Twitter und Co.

Die Tatsache, dass Social Networks nicht unbedingt ein Hort von Datensicherheit und Datenschutz sind, dürfte hinlänglich bekannt sein und mittlerweile fast eine Binsenweisheit darstellen.

Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik weist darauf hin, dass Cyberkriminelle gezielt in Social Networks potenzielle Opfer ausspionieren und angreifen, gibt aber auch eine ganze Reihe von Tipps zu Schutzmaßnahmen.

Wie SPIEGEL-ONLINE berichtet, kommt dieser Tage jedoch ein weiterer “Big-Player” hinzu, namentlich das FBI.

Willkommen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Wie es den Anschein hat, ist im Land der unbegrenzten Möglichkeiten der Freiheitsgedanke zwischenzeitlich dahingehend auszulegen, dass Polizei- und Überwachungsbehörden alle Freiheiten genießen. Dies ist sicherlich auch ein Auslegungsansatz, welcher mit dem ursprünglichen Gedanken zwar wenig zu tun haben dürfte, allerdings angesichts Dingen wie Guantanamo und der bisweilen kreativen Auslegung des Völkerrechts nicht mehr wirklich zu überraschen vermag.

Social Networks als Ermittlungshelfer

Das FBI propagiert nunmehr eine Ausweitung der Überwachung auf Blogs wie Twitter und Social Networks wie Facebook & Co. Vermutet wird, dass bereits jetzt durch die National Security Agency (NSA) ohnehin eine Vollüberwachung des über die USA laufenden Internetverkehrs stattfindet. Damit wird quasi die gesamte Bevölkerung präventiv unter Straftatverdacht gestellt und zum Objekt der Überwachung gemacht.

Privatsphäre ade

Zugleich sind bei Social Networks jedoch zusätzlich auch Nutzer außerhalb der USA betroffen. Vergegenwärtigt man sich zudem, dass die USA auch vor massiver Wirtschaftsspionage in befreundeten Ländern nicht zurückschrecken, so wirkt das Ansinnen des FBI nicht weniger prekär und es stellt sich unweigerlich die Frage, zu welchem Zweck die so gewonnenen Daten gegebenenfalls noch genutzt werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK