Islamist in Uniklinik festgenommen

Krankheit schützt nicht vor einem Haftbefehl. Diese Mitteilung erreichte gestern den mutmasslichen Islamisten Ömer C. in einem Bett der Universitätsklinik Essen: Dem 24jährige deutsche Staatsbürger aus Gelsenkirchen wird vom Generalbundesanwalt vorgeworfen, er sei ein Mitglied der “Islamischen Bewegung Usbekistans” (IBU), sei für die Gruppe in einem Terrorcamp im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet gewesen und habe auch an Kämpfen in der Region teilgenommen. Ein Amtsrichter aus Unna eröffnete ihm den Haftbefehl des Ermittlungsrichters am Bundesgerichtshof.

Die Ermittlungsbehörden beschäftigen sich schon länger mit Ömer C ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK