Projekt INDECT – Big Europe is watching You

Die Resignation scheint eingetreten zu sein. Wir wissen, wir werden beobachtet: online, offline, privat und beruflich. Wir haben uns damit abgefunden, dass der Staat über Elena sammelt, die USA über SWIFT und die EU über… ja, eigentlich alles. SIS, VIS und PNR sind nur einige Beispiele der Sammelleidenschaft der EU. Doch damit ist noch lange nicht genug.

INDECT

Die bisherigen Überwachungsmetoden scheinen der EU aber noch lange nicht auszureichen. Denn durch das EU-Projekt „INDECT“ sollen die Überwachungsmethoden weiter ausgebaut werden.

INDECT steht für „Intelligent information system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment“, zu deutsch: Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung, Suche und Erfassung für die Sicherheit von Bürgern in städtischer Umgebung.

Das Projekt will eine Bündelung von Hard- und Software verschiedenster Überwachungstechnologien erreichen. Dabei sollen Computersysteme selbst verdächtiges Verhalten erkennen und melden.

Überwachungsziel, mittel – und wege

Ziel des Projektes ist also wie immer die Sicherheit, die dadurch erreicht werden soll, dass Risiken minimiert und Straftaten vorhergesehen werden sollen. Dem geneigten Betrachter drängt sich hier bereits die Frage auf, wie genau das aber nun wieder funktionieren soll.

Laut Golem.de wird dabei ein globaler Überwachungsansatz verfolgt:

„Softwareagenten sollen das Netz durchforsten, Inhalt von Websites, Foren und Systemen und Verkehrsdaten erfasst werden. Aus den gesammelten Daten sollen dann durch „Beziehungsmining” die Verhältnisse von Personen untereinander ermittelt und grafisch dargestellt werden. Überwachungsdrohnen sollen den Aufenthaltsort von bewegten Nutzern vorhersagen und die Kontrolle von Überwachungsmaßnahmen unterstützen. Alle gesammelten Erkenntnisse sollen den Polizeibehörden über ein zentrales Portal zur Verfügung gestellt werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK