Die rechtsfähige Stiftung – Kurzübersicht

Nachfolgend einige allgemeine und einführende Informationen in das Thema „Stiftung“. Nur als „Einstieg“ in ein komplexes Thema, welches aber durchaus Charme hat zur Lösung von Nachfolgeproblemen bzw. Schaffung von Nachfolgealternativen einerseits und Sicherung der Firmenkontinuität andererseits. Der Entschluss zur Gründung einer Stiftung kann auf einer Reihe von Beweggründen beruhen. Einerseits können unternehmerische Gründe eine Rolle spielen. So kann zur Wahrung der Unternehmenskontinuität eine Stiftung ins Leben gerufen werden, wodurch einer Zersplitterung des Familienvermögens durch Erbauseinandersetzung oder einer Entwicklung des Unternehmens gegen den Willen des Unternehmers vorgebeugt werden kann.

Andererseits spielen oft auch gemeinnützige Motive eine Rolle. Der Gesetzgeber hat dem Stiftungsgedanken durch Verbesserungen des rechtlichen und steuerlichen Rahmens weitere Impulse verliehen. Die entsprechenden steuerlichen Vorteile können allerdings nur dann beansprucht werden, wenn sich der Stiftungszweck im Rahmen der steuerlich zulässigen Zwecke hält.

Eine Stiftung stellt ein verselbständigtes rechtsfähiges Vermögen dar. Wird die Stiftung als rechtsfähig anerkannt, so ist der Stifter verpflichtet, das im Stiftungsgeschäft zugesicherte Vermögen auf die Stiftung zu übertragen. Anerkennungsvoraussetzung nach § 80 Abs. 2 BGB ist unter anderem, dass die dauernde und nachhaltige Sicherung des Stiftungszwecks als gesichert erscheint.

Dieses Vermögen muss vom Stifter zur dauerhaften Förderung eines bestimmten Stiftungszweckes gewidmet worden sein. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben verfügt die Stiftung über Organe. Sie entsteht durch den Abschluss des Stiftungsgeschäftes und dessen Anerkennung durch die Stiftungsbehörde (§ 80 Abs. 1 BGB). Stiftungsbehörden sind in Baden-Württemberg die Regierungspräsidien (§ 3 Abs. 1 Landesstiftungsgesetz). Für uns ist das Regierungspräsidium Stuttgart zuständig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK