Der Martin hat Probleme!

Ja, das kann man wohl sagen! Ab und zu schaue ich ja mal beim Formum Verkehrsrecht der Verkehrsanwälte vorbei. Eigentlich geht es da immer sehr gesittet zu. Meist fragen Rechtssuchende nach, erhalten eine Kurzantwort eines Anwalts und dann auch den Rat, einen Spezialisten im Verkehrsrecht aufzusuchen. Mehr kann man als individuelle Beratung von der Anwaltschaft "für lau" sicher nicht erwarten. Manchmal aber geben sich "die Kunden" nicht so recht zufrieden, so etwa hier:

Der Martin hat ein Problem:

Guten nabend allerseits. Und zwar ist mir folgendes passiert.Ich bin vorgestern nacht mit Fahrrad bei Rot über die Fussgängerampel gefahren,etwa 100 Meter später hielt mich die Polizei an.Sie meinten bei Rot über die Ampel und kein Rücklich kostet 45 Euro.Da sie bemerkten das ich alkoholisiert war,fragten sie mich ob ich mit einer Atemalkoholkontrolle einverstanden wäre.Ja,war ich.Sie sagten nur oh weit über 1,6 Promille ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK