Ist ein Kammerorchester ohne Waldhorn unsinnig?

Der Titel des Artikels wirft viele Fragen auf. Jedenfalls entstammt dieser dritte Artikel meines Blogs nicht der Kategorie Häufig gestellte Fragen. Freunde der klassischen Musik werden gedanklich die Instrumente eines Kammerorchesters durchgehen. Vielleicht fragen Sie sich auch, in welchen Stücken man einen Hornisten benötigt.

Der gekündigte Hornist lehnte die Idee eines Kammerorchesters ohne Horn (in diesem Fall ein Waldhorn) verständlicherweise ab. Er begründete dies – so im Wortlaut die Pressemeldung des Bundesarbeitsgerichts – mit künstlerischen Erwägungen:

„[...] so könne das Stück „Peter und der Wolf“ nur noch als „Peter ohne Wolf“ aufgeführt werden.“

Wenn Sie sich Fragen, ob es hier noch um Arbeitsrecht geht, oder ob ich mich thematisch kurzer Hand umentschieden haben, sind Sie dem Ergebnis des Bundesarbeitsgerichts schon sehr nahe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK