BGH: Fiktive Abrechnung bei teilrepariertem Fahrzeug

Einmal mehr ein kurzer Hinweis auf eine Urteilsbesprechung - es geht um BGH, Urteil vom 23.11.2010 - VI ZR 35/10 (OLG Köln), BeckRS 2011, 01774, zu finden hier im beck-fachdienst Straßenverkehrsrecht - FD-StrVR 2010, 313965. Die Zusammenfassung der Besprechung:

"Ein Unfallgeschädigter kann nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes (fiktiv) die vom Sachverständigen geschätzten Reparaturkosten bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts in der Regel nur abrechnen, wenn er ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK