Abzocke immer dreister - Payment Networx MV droht drastisch, aber folgenlos

Abzocke immer dreister Payment Networx MV droht drastisch, aber folgenlos Strafanzeige wegen Betrug" � wem Post mit dieser Angst ein­flößenden Betreffzeile von Payment Networx MV ins Haus flattert, "sollte keinen Schrecken bekommen, sondern der darin erhobenen Geldforde­rung widersprechen." Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor der ver­balradikalen Attacke eines Standardschreibens, mit dem das Unterneh­men mit Sitz in Rostock derzeit unverhohlen versucht, sich 98,68 Euro für ein vermeintliches Internet-Abo von eingeschüchterten Empfängern zu ergaunern. Bei der Verbraucherzentrale NRW häufen sich die Fälle, in denen die dubiose Firma, die sich in ihrem Schreiben den Anstrich eines im Auftrag handelnden Treuhänders gibt, behauptet, es bestünden "berechtigte Forderungen" für ein Zwölf-Monats-Abo vom Internetanbieter www.softwarerapid.de, die bis dato nicht beglichen seien ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK