China, England und der Biggesee

Der minderjährige Sohn lebt bei seiner Mutter. Der Vater zahlt Unterhalt nach der 5. Stufe der Düsseldorfer Tabelle. Zusätzlich verlangt der Sohn nun die hälftige Kostenbeteiligung von seinem barunterhaltspflichtigen Vater für folgende Unternehmungen:

Skifreizeit in Österreich 187,50 €

Schüleraustausches nach China 700€

Schüleraustausches nach England 100€

Klassenfahrt an den Biggesee 65 €.

„Liegt nicht drin“, sagt das OLG Hamm.

Für die Fahrt nach Österreich hat der Sohn die Jahresfrist des § 1613 II 1 Nr. 1 BGB verpasst.

Für die China-Reise weist der Senat darauf hin, dass Sonderbedarf Teil des Lebensbedarfs im Sinne des § 1610 Abs. 2 BGB ist und nicht der Finanzierung unnötiger Aufwendungen diene ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK