Erster „Crash“ des Ferrari F-150 – abseits der Rennstrecke: Im Markenrecht

Nach Berichten von Sport1 hat Ferrari die erste Niederlage mit dem neuen Rennboliden Ferrari F-150 kassiert.

Noch bevor die neue Rennsaison eröffnet ist, musste die Scuderia Ferrari den Rennwagen bereits wieder umbenennen. Denn auch neben der Rennstrecke war ein anderer Automobilhersteller schneller:

Der US-Autokonzern Ford nahm den italienischen Rennstall klageweise auf Schadenersatz in Anspruch und zwar auf Unterlassung der Nutzung des Namens F ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK