Der Kläger fühlte sich nach Anschauen der “abstoßenden Darstellungen weiblicher Geschlechtsorgane” nicht mehr wohl

Das ist aus dem Beamtenrecht geklaut. Die Süddeutsche Zeitung titelt etwas unehrlich “Beamter verklagt Arbeitgeber wegen Sexmail”. Der “Arbeitgeber” ist natürlich Dienstherr, kein Arbeitgeber. Aber die “abstoßende Darstellung” hat – zu ei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK