GB: Gesetz zur Erweiterung des Datenschutzes (Protection of Freedom Bill) - Gesetzesvorschlag im Unterhaus eingebracht

Das Innenministerium des Vereinigten Königreiches (Home Office) hat am 11. Februar im britischen Unterhaus einen Gesetzesvorschlag zur Verbesserung des Schutzes persönlicher Daten eingebracht (Protection of Freedom Bill).

Dieser Gesetzesentwurf enthält unter anderem folgende Neuregelungen:

Speicherung von DNA und sonstigen biometrischen Daten soll erschwert werden; Einführung der Schotttischen Regelung, nach der die DNA Daten einer Person, die verhaftet, aber nicht verurteilt worden ist , 3 Jahre lang gespeichert werden darf. Weiterhin soll bei der Erhebung biometrischer Daten von Schulkindern und Personen unter 18 Jahren die Zustimmung der Eltern eingeholt werden müssen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK