Streit um Labor- und Bürogebäude in Klingenberg

46 Meter lang und 12 Meter hoch werden soll ein neues Labor- und Bürogebäude, das die Lackfabrik Hemmelrath mitten im an ihr Areal angrenzenden Wohngebiet in Klingenberg errichten will. Der Eigentümer eines Nachbargrundstücks hat etwas dagegen und bekam jetzt vom Würzburger Verwaltungsgericht recht: Der Bau-Vorbescheid des Landratsamtes Miltenberg wurde von der 4. Kammer aufgehoben.

Es ist eine komplizierte Gemengelage entlang der Unterlandstraße in Klingenberg: Auf der östlichen Seite der stark befahrenen Staatsstraße das als Industriegebiet ausgewiesene Gelände der Lackfabrik, auf der anderen Seite ein reines Wohngebiet, in dem sich auch das lang gezogene Grundstück befindet, auf dem die Firma Hemmelrath ein Labor- und ein Bürogebäude errichten will. Ursprünglich war nur ein Gebäudekomplex geplant, die aktuellen Pläne sehen jetzt aber zwei einzelne Gebäude vor. Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Klingenberg hat dem Projekt am 30. Juli 2009 zugestimmt und gleichzeitig eine ganze Reihe von Befreiungen von den Festlegungen des „Gesamtbebauungsplans Röllfeld“ erteilt.

Damit wollte sich der Kläger, der nördlich des Baugrundstücks eine Villa besitzt, nicht abfinden, und schaltete das Verwaltungsgericht ein. Im Prozess vor der 4. Kammer wurde schnell klar, dass es bei dem Vorhaben eine ganze Reihe juristischer Probleme gibt. Das fängt schon damit an, dass ein Industriegebiet direkt neben einem allgemeinen Wohngebiet liegt. Genau aus diesem Grund haben die Würzburger Verwaltungsrichter den Bebauungsplan „Röllfeld“ bereits im Jahr 1994 in einem etwa 300 Meter nördlich liegenden Bereich für nichtig erklärt. Industrie- und Wohngebiete müssen im Allgemeinen durch Gewerbe- und Mischgebiete voneinander getrennt sein.

Im konkreten Fall ist allerdings die Trenn-Wirkung der vielbefahrenen Straße zwischen beiden Gebieten zu berücksichtigen. „Dadurch ist das Wohngebiet schon stark vorbelastet“, betonte Birte Thomasen vor Gericht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK