Wenn die Allianz versichert, uzun bekleme süreleri taahhüt edilir

So ist das jedenfalls bei der Allianz Sigorta A.S. in Istanbul. Dort bringt man es nicht fertig, einen einfachen Unfall vom 26.07.2010 zu regulieren. Der Mandant hat eigentlich vieles richtig gemacht. Nach seiner Rückkehr aus einem Einkaufszentrum in Istanbul wird er vom freundlichen Verursacher erwartet, der beim Ausparken für 1.300 EUR einen kleinen Blechkontakt herstellte.

Es wird ein Unfallbericht ausgefüllt, Daten werden ausgetauscht. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland begibt sich der rechtsschutzversicherte Mandant zum Anwalt seines Vertrauens. Der Ärger beginnt.

Die Antwort auf ein erstes Anschreiben an die Allianz Türkei offenbarte den Wunsch nach englischsprachiger Korrespondenz. Da der verweichlichte deutsche Anwalt für 150 EUR Honorar nicht bei jedem Anschreiben dreimal ins Wörterbuch klicken wollte, suchte er um Deckung für die Beauftragung eines türkischen Kollegen. Die Rechtsschutz blockte: Viel zu teuer. Statt dessen wurde eine spezialisierte Regulierungsfirma in Österreich eingeschaltet.

Das war vor vier Monaten. Seither kommuniziert die Allianz Turkey mit dem Herrn Magister, der mit den Herrn Rechtsanwalt, der mit dem Mandanten und zurück.

Zuletzt verlangte der Allianzler die “original copy of accedent report”. Eine eingescannte Version hat er seit August vorliegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK